Textiles Bauen 

 

Auf Visionen bauen

Textile Bewehrungen sind fester als Stahl und korrosionsbeständig. Sie ermöglichen neue Architekturkonzepte mit schlanken Strukturen. Leichtere Bauweisen und längere Nutzungsdauer sind nachhaltige Elemente zukünftigen Bauens.

Die Basis sind die Materialien

Für ihren Partner Solidian, ein Unternehmen der Groz-Beckert Gruppe, entwickelt die FTA Materialkonzepte an der Schnittstelle von Verstärkungsfaser, Beschichtung und (zementgebundener) Matrix. Die Kombination von Know-how aus den Bereichen Bauwerkstoffe, Fasern, Polymere und Chemie ermöglicht einen ganzheitlichen Ansatz zur Entwicklung der Bewehrungen von morgen.

Potenziale erweitern

Textiles Bauen ist jung. Konsequentes Weiterdenken erschließt neue Potenziale. Zusätzliche Funktionalitäten schaffen Räume, zum Beispiel über die Integration von Isolation, Licht, Sensorik oder intelligenten Systemen aus anderen Werkstoffen.

Zusammen mit Partnern, die dieselbe Vision teilen, arbeitet die FTA an Konzepten für zukünftige textile Bauanwendungen.

Textilbewehrtes Betonelement

Textilbetonbrücke Albstadt